Dank Spende mobil unterwegs: Jugendwohngruppe VILLA OBERHOLZ bekommt sieben neue Fahrräder

17.09.19

Große Freude in der VILLA OBERHOLZ: Die Jugendwohngruppe ist jetzt stolze Besitzerin von sieben schicken, neuen Fahrrädern. Möglich wurde die Anschaffung durch eine Spende des Allianz Kinderhilfsfonds Berlin/Leipzig e.V.

Im Keller der VILLA gab es zwar einzelne Fahrräder, aber die waren in die Jahre gekommen. „Für Ausflüge mussten die Kollegen ihre eigenen Drahtesel oder die ihrer Bekannten mitbringen“, sagt Einrichtungsleiterin Anke Popp. „Wir wollten deshalb gern eine eigene kleine Fahrradflotte haben“. Schließlich liege die VILLA ländlich, außerdem werde Sport, Bewegung und Erlebnispädagogik groß geschrieben. Mit der Unterstützung der Allianz Generalvertretung A.-Eugenie Lolies in Borna wandte sich Anke Popp erfolgreich an den Kinderhilfsfonds. Jetzt gibt es im Schuppen der VILLA einen richtigen Fahrradfuhrpark, was die jungen Bewohner „cool“ finden. Die nächsten Ausfahrten sind schon geplant. Jeder Bewohner hat nun seinen eigenen Drahtesel, für den er auch verantwortlich ist. Putzen, Reifen flicken, Bremsen checken – darum kümmert sich jeder selbst.

„Wir freuen uns alle sehr über die neuen Fahrräder“, so Anke Popp, „ein herzliches Dankeschön – auch im Namen unserer Bewohnerinnen und Bewohner – für die Unterstützung“.

Jugendliche und Erzieher der Villa Oberholz mit gespendeten Fahrrädern